1. Dr. Bettina Bieser

Das GeoNetz-Projekt für Wärme und Kühlung ist nicht abgeschlossen.
Die Erweiterung der Kläranlage ist ein großes Bauvorhaben mit erheblichem Potenzial für Kronau.
Die Mehrzweckhalle muss saniert, evtl. sogar abgerissen und neu gebaut werden.
Ein weiterer Verkehrskreisel beim A5 Quartier ist im Gespräch, um den Autofahrern den Weg von McDonalds zurück Richtung Autobahn zu vereinfachen.

Für diese Bauvorhaben müssen Millionen an Steuergeldern in die Hand genommen werden. Die Gebäude und Anlagen werden auf Jahrzehnte hinaus Fakten schaffen und das Bild Kronaus prägen.

Ich finde, dass die jüngsten Bauvorhaben der Gemeinde nicht sehr geglückt sind. Sowohl auf dem Dorfplatz als auch beim Fahrraddrehkreuz fehlen große Bäume als natürliche Schattenspender, die gepflanzten Bäumchen wirken wie Deko. Die Sitzgelegenheiten sind unbequem, insgesamt laden beide Flächen nicht zum Verweilen ein. Der Gewinn für die Kronauer bleibt hinter den Möglichkeiten zurück.

Ich möchte gerne meine 25 Jahre Projekterfahrung in der sogenannten freien Wirtschaft im Gemeinderat einbringen und die anstehenden kommunalen Bauvorhaben kritisch begleiten. Die Interessen der Bürger*innen sollen gehört werden und Entscheidungen für Alle nachvollziehbar sein. Klimaschutz und Nachhaltigkeit müssen ein Leitmotiv bei Planung und Umsetzung werden. Infrastrukturmaßnahmen werden nicht zukunftsfähig und klimafreundlich, indem man am Schluss zwei Bäumchen daneben setzt.

Dr. Bettina Bieser